Die Montierung ist da!

IMG_6731 Nico mit iOptron SkyTrackerDieses kleine Ding soll also in den nächsten Jahren meine alte Astroausrüstung ersetzen. Der ein oder andere wird sich nun fragen, ob man mit so einem kleinen Gerät wirklich langbelichtete Astroaufnahmen machen kann? Da der iOptron SkyTracker erst seit ein paar Tagen hier ist, hatte ich zwar noch nicht die Gelegenheit für ein Pretty Picture, aber ich konnte das Gerät immerhin schonmal ein paar Minuten am Himmel testen und war wirklich begeistert.
Wie sagt man so schön, das beste Teleskop bzw. die beste Astroausrüstung ist die, die man am häufigsten erfolgreich einsetzt. Der SkyTracker ist bei mir auf dem besten Weg dahin. Er ist wirklich extrem kompakt, führt präzise nach, läuft mit vier Mignon (AA) Batterien bis zu 24 Stunden und kann, dank beleuchtetem Polsucher, sehr schnell eingenordet werden.
Als Stativ verwende ich mein großes Giottos. Ich tausche einfach den 2-Wege Neiger gegen den SkyTracker und setze die Kamera mit einem Kugelkopf auf die Rektaszensionsachse des Trackers. Jetzt nur noch das Gerät einschalten, einnorden, fertig.
An dieser Stelle auch noch großes Dankeschön an Markus Ludes von APM-Telescopes für die kompetente Beratung und schnelle Lieferung.
Hier noch eine kurze Videovorstellung zum SkyTracker: iOptron Skytracker

IMG_1323 iOptron SkyTracker mit Canon EOS 500DIMG_6732 iOptron SkyTracker

Kommentare sind geschlossen