Wie zu Opas Zeiten

Zu Opas Zeiten gab es keine digitale Fotografie. Kein Schnappschuss, den man sofort betrachten konnte, wenn man einmal von Polaroids absieht. Keine schnelle Bildbearbeitung, kein Instagram das nach der digitalen Bilderflut gekräht hätte. Zu Opas Zeiten hat man noch einen Film im Laden gekauft, in die Kamera gelegt und hatte,…

Weiterlesen

Neue Scheiben braucht das Boot

Eigentlich braucht Nomade für die nächsten Etappen erst mal nur ein paar neue Rahmen, mit denen die vorhandenen Scheiben gehalten werden. Einige dieser Rahmen sind nämlich so stark korrodiert, dass Bruchgefahr besteht, sollte sich dort mal eine Welle von der Seite ungünstig austoben. Das Problem vor Ort war allerdings, dass…

Weiterlesen

Spurenbeseitigung

Neben den Spuren, die wir auf unseren Reisen hinterlassen, hinterlassen sie auch Spuren an uns. Dass solche Abenteuer aber auch nicht spurlos an unseren Reisetaschen vorüber gegangen sind, habe ich letztens deutlich gesehen. Haben sie im Laden vielleicht noch gehofft, bei einer Pauschalreise im Flieger ins Warme zu kommen und…

Weiterlesen

Heavy Metal, Holz und Makrolon

Wieder haben ein paar Dinge die Werkstatt verlassen und mit ihr auch die immer kürzer werdende ToDo-Liste. Für unseren kleinen Außenborder habe ich eine Relinghalterung aus Zebreli-Holz und etwas Edelstahl angefertigt. Bisher ist der kleine Honda immer in der Backskiste mitgesegelt. Nicht wirklich optimal, vor allem, weil man vor dem…

Weiterlesen

Teileproduktion, Untersuchungen und ne Himbeere

Fangen wir mal mit der Himbeere (Raspberry Pi 2) an. Dieser kleine Computer soll demnächst unser Asus Netbook als Bordcomputer ablösen. Bisher sind wir mit dem Netbook sehr gut gefahren. Das Gerät hat in den 4 Monaten letztes Jahr immer zuverlässig funktioniert, AIS Daten verarbeitet, Seekarten angezeigt und den Autopiloten…

Weiterlesen

Heizung, Urlaub und ein toller Abend

Gestern Abend waren wir ausnahmsweise mal nicht in der Nähstube oder in der Werkstatt. Es gab nämlich einen guten Grund nach Rheinberg in die Kulturkneipe „Schwarzer Adler“ zu fahren. Guido Dwersteg hat dort einen Vortrag über seine Einhand – Atlantikrunde gehalten. Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen, Rheinberg…

Weiterlesen

Kutterstag und neue Segel

Bisher hatte Eos 4 einsetzbare Segel an Bord. Jeweils zwei identische Genuas und Großsegel, damit bei einer Beschädigung auf See sofort ein Ersatz zur Verfügung steht. Damit sind wir gut klar gekommen, trotzdem kam der Wunsch nach mehr Möglichkeiten auf. Durch den Blister haben wir ja jetzt schon ein weiteres…

Weiterlesen

Von Sehnsucht, Musik, Quadrocoptern und Meer

Und das alles soll etwas mit Segeln und unserer Reise zu tun haben? Ja, definitiv! Die Sehnsucht nach Eos ist nach wie vor riesig. Gerade jetzt, wo man spürt, dass die Tage wieder länger werden und der Winter nicht mehr ewig da sein wird, denken wir fast jeden Tag an…

Weiterlesen

Fast wie von selbst…

…fährt Eos jetzt einen vorgegebenen Kurs zum Wind. Das heißt, der Windautopilot, an dem ich so lange getüftelt und gebaut habe, ist fertig. Am Wochenende haben Sabrina und ich alles eingebaut und grob eingestellt, gestern bin ich dann mal rausgefahren und habe die Anlage getestet. Obwohl ich auf dem See…

Weiterlesen