Der Film

Der Autor und Weltenbummler Hubert Kleiner schreibt über unseren Film:

Des Einen Leid unsere Freud ? – Der erste Film der Sonnensegler ist fertig!

Nico und Sabrina Weinmann haben einen Traum. Sie wollen die Welt sehen und sie packen es an. Sie sind keine Aussteiger, die mit dem geordneten Leben in der Stadt nicht mehr klarkommen. Sie sind keine Sonderlinge, die unbedingt von der Norm abweichen müssen. Nein, sie sind ein junges Paar, zwei Angestellte wie du und ich. Sie setzen sich ein Ziel und „ziehen es durch“.

Nico hat sich im Herbst, an Bord, eine Rippenfraktur zugezogen und die Reise musste unterbrochen werden. Pech für die Sonnensegler, Glück für uns. Nico hat die langen Winterabende genutzt und aus bisherigen Aufnahmen einen grandiosen Film gemacht.
Anfangs war ich etwas irritiert. Nach dem professionellen Intro hatte ich irgendwie die Standardsprecherstimme aus den Fernsehreportagen erwartet. Aber nein, Nico und Sabrina erzählen ihre Geschichte selbst. Abwechselnd berichten sie von Höhepunkten, aber auch von bangen Momenten ihrer Reise. Genau das macht diesen Film so einzigartig, so liebenswert. Außergewöhnlich gute Bilder und Filmszenen zeigen die Leidenschaft der beiden für Fotografie. Die Schnitte und die Musikauswahl brauchen sich hinter Profiproduktionen wirklich nicht zu verstecken. Dennoch ist der Film sehr persönlich. Ohne unnötige Längen, aber mit wundervollen Bildern erzählt eine sehr junge Crew von ihrem großen Abenteuer und entführt den Zuschauer raus aufs Meer.

Nico schreibt in seinem Blog:
„Was lange währt wird endlich… fertig! Ob der Film auch gut ist oder nicht, sagt ihr uns dann.“
Ich sage: „Für mich, seit langem, das Beste was ich zum Thema Langzeitsegeln gesehen habe! Bitte, bitte weiter machen!“
Ihr könnt es den Sonnenseglern sagen, indem ihr den Film fleißig teilt und verbreitet.
Das ist kein Filmchen für „mal nebenbei im Büro“. Nehmt Euch die Zeit, lehnt Euch zurück, schaltet auf Vollbild und lasst Euch von Nico und Sabrina ihre Geschichte erzählen.

Vorsicht ! Der Film macht Fernweh !

Hintergrundinfos

Entstehungszeitraum: 2011 – 2015
Veröffentlichung: 08.03.2015
Laufzeit: 47 Minuten
Kameras: Sony HDR-CX130, Canon SX40HS, Canon EOS 500D, Rollei Bullet 4s
Mikrofone: T.bone VM-4M Quad, T.bone SC 450 USB
Software: Adobe Premiere + After Effects

Musik:
Elfmotion – A Blue World
Lavenderspecs – I Am Happy
Elfmotion – Logo & Pogo
Selassikai – Der Wind

„Der Wind“ ist ein Lied mit einem interessanten Hintergrund. Wer mehr wissen möchte, klickt auf den Link und schaut sich die Beschreibung unter dem Musikvideo an.

Die beiden Elfmotion Songs sind Nicos Kopf entsprungen, „I Am Happy“ ist ein Song von Sabrina.
Alle Background Sounds und Ambiente Tonspuren im Film wurden mit diversen Software-Synthesizern am PC erstellt.

2 Antworten auf Der Film

  1. Pingback: Kleiner Hinweis | Sonnensegler.net

  2. Pingback: Sonnensegler Update & Trailer 2015 | Sonnensegler.net

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.