Wann es endlich weiter geht

FragezeichenGestern sind wir mit Eos 5 Seemeilen von Royan nach Port Medoc gefahren. Ein Katzensprung, aber ein unerwartet abwechslungsreicher. Danach 8 Kilometer gewandert, die Gegend erkundet, Sandstrand gefunden, Foto gemacht, Internet gejagt, hochgeladen.
Statt eines ausführlichen Berichts dieses Trips, gibt es heute eine Antwort auf die meistgestellte Frage der letzten Tage, die auch gestern, nach dem wir im neuen Hafen angekommen waren, aufkam: „Wann geht es denn endlich weiter?“
Die Antwort ist eigentlich ganz einfach. Sie steht unter anderem in den 171 Beiträgen, seit Sonnensegler.net mit allem was dazu gehört online ist. Wir sind jeden Tag auf der Reise, entdecken ständig neues, laufen Schuhsohlen ab, lassen Seemeilen im Kielwasser, schleppen Kameras mit uns herum, verschleißen Tastaturen und Bandscheiben am Rechner.
Das, was wir hier machen, ist unsere private Reise. Wir sind keine Darsteller einer Dokusoap und wir verdienen keinen einzigen Cent daran, im Gegenteil. Das ganze für euch aufzubereiten, das notwendige Equipment zu beschaffen, alles am laufen zu halten, viele Monate dafür aufzuwenden einen kostenlosen Film für euch zu produzieren, das alles gehört zu dieser Reise dazu.
Wenn euch 171 Beiträge, über 800 Fotos, 19 Videoupdates, ein Film und vieles mehr für ein kostenloses Unterhaltungsangebot von zwei Sonnenseglern nicht ausreichen, dann ist das euer Problem.
Wir machen diese Reise ausschließlich für uns!
Sonnensegler.net war ursprünglich für Familie und Freunde gedacht, ist dann immer ausführlicher und später zum Fulltimejob, der nichts einbringt, geworden, den wir aber trotzdem unheimlich gerne machen. Gerne für alle, die selbst so eine Reise nicht machen können. Ungerne für ein paar wenige (und damit meine ich nicht die Kritiker und auch nicht die, die gefragt haben, wann es weiter geht), die uns immer wieder mit beleidigenden Mails belabern.
Dass wir euch an unserer Reise, an unseren Emotionen, unserem Privatleben teilhaben lassen, ist nicht selbstverständlich und wir sind oft kurz davor alles abzuschalten. Machen wir dann aber doch nicht.
Lediglich Patreon und den Unterstützungsbutton haben wir heute wieder abgeschaltet. Wer mitgelesen hat, wird wissen, dass wir diese Möglichkeit geschaffen haben, um Lesern die Option zu geben sich an einem kleinen Teil der laufenden Kosten von Sonnensegler.net auf freiwilliger Basis zu beteiligen.
In der gesamten Zeit, in der diese Option bestand, haben sich 7 Leute freiwillig beteiligt. 2 bei Patreon, 5 per PayPal. Über PayPal sind insgesamt 80 € zusammen gekommen, über Patreon 10 €. Wobei dieser Betrag nicht ausgezahlt werden kann, da die Mindesthöhe nicht erreicht wurde. Trotzdem wurden natürlich die Konten der beiden belastet.
Um uns nicht nachsagen zu lassen, wir hätten finanziell von unserem eigenen Projekt profitiert (ja, solche kuriosen Vorwürfe kamen bereits), haben wir gerade eben eine Spende über 90 € an die DGzRS überwiesen. Damit ist diese Phase beendet, wir sind wieder unabhängig und die 7 Spender haben einen nützlichen Beitrag geleistet.
Sollte trotzdem jemand damit unzufrieden sein und seinen Teil zurück wollen, bitte kurz bescheid geben, dann werden wir dem umgehend nachkommen.

DGzRS

Aber wieder zurück zur eigentlichen Frage, wann es denn endlich weiter geht:

Gerade jetzt!
Unsere Reise besteht nicht ausschließlich aus einem immer länger werdenden Track auf der Positionsseite. Wir segeln hier keine Regatta und wollen auch nicht die ersten auf den Kanaren sein. Wenn diese Reise 10 Jahre dauern sollte und auf einer Insel auf halber Strecke um die Welt enden würde, dann wäre das geil! Wenn es eines Tages ganz herum gegangen ist, auch geil! Wenn nicht, hat es sich trotzdem gelohnt! Wer Etmale sehen will oder in der Kneipe auf uns gesetzt hat, ist hier im falschen Blog. Für den wäre vielleicht das Volvo Ocean Race der bessere Zeitvertreib.

Wem das nicht reicht und wer damit nicht zufrieden ist, muss selber raus aus der Komfortzone. Uns gefällt auch nicht jeder Tag, jeder Beitrag, jedes warten auf segelbares Wetter. Aber im Gegensatz zu euch sind wir hier mitten drin und können nicht einfach zum nächsten Blog switchen, wenn uns die eigene Situation gerade nicht gefällt.
Wer der Meinung ist wir wären Waschlappen, zu langsam und schaffen es sowieso nicht um die Welt, der kann gerne dieser Meinung sein, aber bitte belastet mit solchem Scheiss doch nicht ständig unsere Weltraumpost und damit den Inmarsat Server!

Kommentare sind geschlossen