Eos Deutschlandtour Teil 3 – Kurs 240°

IMG_1860 Elbe-Seiten-Kanal03.05.2013   Es liegt sich erstaunlich gut im Kanal. Wenn ab und zu mal ein Binnenschiff vorbei kommt, spürt man das kaum. Wir haben gut geschlafen.
Heute soll das Wetter endlich besser werden und wir legen um 8:20 Uhr bei leichtem Sonnenschein ab. Nur noch fünf Seemeilen und wir werden in den Mittellandkanal Richtung Westen einbiegen. Hier nimmt die Verkerhrsdichte etwas zu, trotzdem alles noch im Bereich der Gemütlichkeit.
Am frühen Nachmittag setzt mich Sabrina an der Spundwand ab, wir brauchen doch noch ein paar Fotos von Eos in Fahrt. Mit dem Wetter haben wir an diesem Tag wirklich Glück. Zum ersten Mal können wir die Pullover ausziehen.
Vor der Schleuse Anderten, in Hannover, warten wir über eine Stunde, stört uns heute aber nicht, wir liegen im Cockpit und genießen die Sonne.
Irgendwann geht es dann weiter. Wir werden wieder mit einem Binnenschiff geschleust, in der Kammer ist aber sehr viel Platz. Es geht 14,70m abwärts. Schwimmpoller gibt es keine, umbelegen und aufpassen ist angesagt, klappt aber alles wunderbar.
Von Hannover sieht man vom Wasser aus nicht sehr viel. Ab und zu winkt mal ein Kind (wir winken immer zurück :-) und guckt uns lange hinterher, manchmal überholen uns Fahrradfahrer.
Wir haben beschlossen, wieder im Kanal festzumachen. Um kurz nach Acht erreichen wir einen Liegeplatz. Wir haben noch Zeit für einen Spaziergang, es wird ein ruhiger Abend. Etwas später legt sich noch ein Binnenschiff vor uns. Der Kapitän und die Mannschaft ist sowas von leise und vorsichtig, Hut ab.

Kommentare sind geschlossen