Übel zugerichtet

IMG_6717Kennt ihr das auch, wenn man denkt: „Hätte ich mal nix gesagt.“ ?

So ging es uns letzte Nacht kurz nach dem ich den Beitrag eingestellt hatte. Darin hab ich ja so von Bourgenay und der großen Freundlichkeit hier geschwärmt.
Jedenfalls sind wir kurz nach 1 Uhr nochmal aus der Koje gekrabbelt und die 200m bis zu den Toiletten gelaufen. Als wir wieder draußen waren konnte man in der Nähe von Eos ein paar Leute aus der Distanz hinterm Zaun sehen und grölen hören. Da sagte ich noch zu Sabrina: „Och, die haben aber Spaß.“
Anscheinend hatte es ihnen Spaß gemacht unserem Twingo ein paar Tritte zu verpassen! Das Auto steht direkt hinter Eos, auf der anderen Seite vom Zaun unter einer Laterne.

Als wir wieder zurück am Boot waren, lag auf dem Gehweg das Glas vom linken Außenspiegel. Vom Gehäuse selbst fehlt jede Spur. Habe schon die Gebüsche in der Umgebung abgesucht, aber leider nichts gefunden.
Der rechte Spiegel hat auch gut was abbekommen, hängt aber immerhin noch und der Kotflügel auf der Fahrerseite sieht auch nicht mehr ganz so gut aus.

Die Typen sind danach in Richtung des Hotels hier um die Ecke gelaufen. Vielleicht haben sie den Spiegel ja irgendwo unterwegs ins Gebüsch geworfen.

Damit ist der Urlaub für uns gelaufen. Statt die restlichen Arbeiten am Boot zu erledigen, müssen wir jetzt schauen, wo wir auf die schnelle einen Spiegel für den Twingo herbekommen.

Da fragt man sich natürlich unweigerlich: „Warum?“
Kein sozialer Brennpunkt hier und ein kleiner Renault Twingo. Irgendwie nichts, weshalb jemand gereizt reagieren könnte.

Ok, es sind deutsche Kennzeichen dran…

IMG_6723

Guckt irgendwie traurig aus der Wäsche. Der kleine Twingo. :-(

 

Kommentare sind geschlossen